EFQM Levels of Excel­lence

Trai­nings

Die Initia­tive Ludwig Erhard Preis quali­fi­ziert Führungs­kräfte und Mitar­beiter zur Nutzung des Excel­lence-Ansatzes und bietet Trai­nings der EFQM in deut­scher Sprache an.

Für die Vertie­fung des Excel­lence-Ansatzes bieten wir eine breite Palette an profes­sio­nellen Trai­nings an, mit denen Sie Excel­lence und das EFQM-Modell in seiner ganzen Größe und Wert­hal­tig­keit erfassen und anwenden können.

Wenn Sie noch fremd in der Excel­lence-Thematik sind, bieten wir Ihnen im Rahmen eines Online-Tuto­rials eine einfache Einfüh­rung an. So können Sie in wenigen Augen­bli­cken Grund­kennt­nisse des Excel­lence-Ansatzes erwerben.

Zum Online-Tuto­rial

Sie haben Fragen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfü­gung und freuen uns auf Ihre Kontakt­auf­nahme.

ILEP Asses­soren-Trai­ning

Das Trai­ning zum ILEP Excel­lence Assessor vermit­telt Ihnen eine gute Grund­lage, um sich als Assessor an einer Selbst­be­wer­tung mit dem EFQM Excel­lence Modell zu betei­ligen oder als Assessor im Ludwig-Erhard-Preis mitzu­wirken.

Sie erlangen einen guten Über­blick über das EFQM Excel­lence-Modell. Das Krite­ri­en­model wird in seiner Bedeu­tung erläu­tert und die Anwen­dung des RADAR Bewer­tungs­in­stru­mentes vermit­telt. Das Trai­ning findet auf Basis der thys­sen­krupp Hohen­lim­burg Fall­studie zum Ludwi­gEr­hard Preis 2020 statt und schließt mit dem Asses­soren-Zerti­fikat der Initia­tive ab.

Wenn Sie das ILEP-Asses­so­ren­trai­ning als Lizenz-Trai­ning bei einem unserer Partner durch­laufen haben, führt der Besuch des Delta-Trai­nings dazu, dass Sie von der Leitung des Verfah­rens einer­seits Details zum aktu­ellen Verfahren vermit­telt bekommen, aber auch eine Einschät­zung erhalten, ob Sie geeignet sind, am Ludwig-Erhard-Preis-Verfahren als Assessor mitzu­wirken. Auf Basis des Anfor­de­rungs­prfils wird im Delta-Trai­ning im Einzel­fall entschieden wird, ob eine Person alle Kompe­tenzen besitzt, erfolg­reich im Wett­be­werb mitzu­wirken. Sie erhalten noch vor Ort ein indi­vi­du­elles Feed­back.

Sie erhalten in drei Trai­nings­tagen alle rele­vanten Infor­ma­tionen zur Anwen­dung des Excel­lence-Ansatzes. Beson­ders kompe­tenten Teil­neh­mern bieten wir eine Hospi­ta­tion ein einem Begut­ach­tungs­ver­fahren auf Eigen­kos­ten­basis an.

Ziel­gruppe

Teil­nehmer, die ihr Wissen über das EFQM Excel­lence Modell vertiefen wollen und Grund­lagen benö­tigen, um an einer Selbst­be­wer­tung in der Orga­ni­sa­tion teil­zu­nehmen oder am Ludwig-Erhard-Preis teil­nehmen wollen.

Das Trai­ning ist auch für EFQM-Einsteiger geeignet.

Abgren­zung zum EAT Asses­so­ren­trai­ning der EFQM

Dieses rein natio­nale Asses­so­ren­trai­ning ist fast inhalts­gleich zum Trai­ning der EFQM. Es unter­scheidet sich wesent­lich darin, dass es sich an Teil­nehmer richtet, die im natio­nalen Kontext tätig werden möchten. Das Trai­ning wird in deut­scher Sprache durch­ge­führt und nutzt die thys­sen­krupp-Fall­studie, um an einem Indus­trie-Beispiel die Arbeits­weise bei einem Assess­ment und die Anwen­dung des Excel­lence-Ansatzes zu vermit­teln. Zusammen mit dem Foun­da­tion-Trai­ning führt dieses Trai­ning auch zum EFQM-Asses­soren-Zerti­fikat. In der rein natio­nalen Vari­ante werden die Inhalte des Foun­da­tion-Trai­nings durch Remote-Ange­bote (Einlesen+Videos) vermit­telt.

Junior-Asses­so­ren­aus­bil­dung für Hoch­schul­do­zenten

Die Kenntnis des Excel­lence-Ansatzes kann für Studie­rende ein Diffe­ren­zie­rungs­merkmal beim Berufs­ein­stieg sein. Deshalb bieten wir Hoch­schul­do­zenten an, den Studie­renden einen Einblick in die Anwen­dung des Excel­lence-Modells zu vermit­teln. Dazu hat die Initia­tive einen Satz Schu­lungs­un­ter­lagen entwi­ckelt, mit dem Hoch­schul­do­zenten das Themen­feld „Busi­ness Excel­lence“ in der Hoch­schule vermit­teln können.

Es gibt zwei Ange­bote: Die an der Hoch­schule vermit­telte Vorle­sung plus das Assessor-Zerti­fikat für Hoch­schul­ab­sol­venten kostet 50,- Euro pro Teil­nehmer, wobei wir dem Dozenten eine Rech­nung für alle Zerti­fi­kate eines Semi­nars stellen.Die an der Hoch­schule vermit­telte Vorle­sung plus das EFQM-Modell für Excel­lence plus das Assessor-Zerti­fikat für Hoch­schul­ab­sol­venten kostet 60,- Euro, wobei wir dem Dozenten eine Rech­nung für alle Teil­nehmer zusammen stellen. Inter­es­sierte Hoch­schul­do­zenten können direkt mit Dr. André Moll Kontakt aufnehmen.

Regeln: Um das Zerti­fikat vergeben zu dürfen, müssen mindes­tens 24 Unter­richts­ein­heiten auf das Thema verwendet werden. Das resul­tie­rende Zerti­fikat berech­tigt nicht zur Teil­nahme am Ludwig-Erhard-Preis als Assessor, belegt aber die aus den Inhalten resul­tie­rende Kompe­tenz des Inha­bers. Der Hoch­schul­do­zent bestä­tigt die Teil­nahme der Studie­renden. Die Initia­tive vertraut auf deren verbind­liche Aussage.

ILEP Delta-Trai­ning

Das Delta-Trai­ning ist ein spezi­elles Asses­so­ren­trai­ning für zukünf­tige LEP-Asses­soren. Nach Durch­laufen eines Asses­so­ren­trai­nings lernen Sie im Trai­ning den realen Ablauf im aktu­ellen Verfahren kennen. Dazu zählt neben der Arbeit mit der Enabler Map auch das Formu­lieren von Ergeb­nissen. Aus der Arbeit in der Klein­gruppe erhält jeder Teil­nehmer ein persön­li­ches Feed­back und bei geeig­neter Leis­tung das „Go“ zur Mitwir­kung als Assesssor im LEP.

Ziel­gruppe

Asses­so­rInnen, die im Bewer­tungs­pro­zess des Ludwig-Erhard-Preises mitwirken möchten.

EFQM Assessor-Trai­ning (EAT)

Die Initia­tive bietet die Ausbil­dung zum EFQM Excel­lence Assessor an. Das Trai­ning quali­fi­ziert direkt für eine Mitwir­kung im Ludwig-Erhard-Preis und im Euro­pean Excel­lence Award (vorbe­halt­lich eines Sprach­tests).

Das Trai­ning vermit­telt in deut­scher Sprache die Origi­nal­in­halte des EFQM Trai­nings mit der Fall­studie „thys­sen­krupp Hohen­lim­burg“. Die Teil­nehmer erhalten ein persön­li­ches EFQM Excel­lence Assessor Zerti­fikat.

Ziel­gruppe

Führungs­kräfte, die als Asses­soren im EFQM Excel­lence Award und/oder im Ludwig-Erhard-Preis mitwirken möchten. Am LEP kann ein Assessor nach Durch­laufen dieses Trai­nings ohne Delta-Trai­ning teil­nehmen.

Ablauf

Die Teil­nehmer durch­laufen entweder vorab ein Online-„Foundation“-Training oder haben dieses Trai­ning breits separat besucht.

Auf Basis dieses Grund­la­gen­trai­nings werden im EAT-Assses­so­ren­trai­ning viele prak­ti­sche Situa­tionen eines Assess­ments vermit­telt.

Das Trai­ning arbeitet mit der Assess­Base, der Assess­ment- und Bewer­tungs­platt­form der EFQM. Jeder Teil­nehmer erar­beitet dabei Teile einer Bewer­tung mithilfe dieser internet-basierten Platt­form.

Vali­da­to­ren­trai­ning

Die Durch­füh­rung von Vali­da­tionen weicht von der eines Assess­ments erheb­lich ab. Deshalb müssen Vali­da­toren dieses Trai­ning durch­laufen, welches die Lücke zwischen den Kompe­tenzen eines Asses­sors und denen eines Vali­da­tors schließt. Sie lernen im Trai­ning, wie eine Vali­da­tion vorbe­reitet, durch­ge­führt und nach­be­reitet wird.

Dieses Trai­ning ist eine der Voraus­set­zungen für den Einsatz als Vali­dator der Initia­tive. Als Teil­nehmer erhalten Sie das Vali­da­toren-Zerti­fikat der EFQM.

Ziel­gruppe

Asses­so­rInnen, die zukünftig Vali­da­tionen durch­führen wollen. Führungs­kräfte aus Orga­ni­sa­tionen, die Committed-to-Excel­lence anstreben und den Prozess sowie die Erstel­lung der Bewer­bungs­un­ter­lage vertieft kennen­lernen wollen.

Journey to Excel­lence

Das Trai­ning vermit­telt den Einstieg in die Umset­zung des Excel­lence-Ansatzes und vermit­telt die Grund­lagen zur Durch­füh­rung einer Selbst­be­wer­tung. Die Vorge­hens­weise zum Errei­chen des Zerti­fi­kats „Committed-to-Excel­lence“ wird vertieft. Durch den Besuch des Trai­nings werden Sie als Führungs­kraft befä­higt, im eigenen Unter­nehmen als Projekt­leiter für ein EFQM-Umset­zungs­pro­jekt tätig zu werden. Das Trai­ning schließt mit dem Original-Zerti­fikat „Journey-to-Excel­lence“ der EFQM ab.

Ziel­gruppe

Führungs­kräfte, die als Projekt­ver­ant­wort­liche die Einfüh­rung des Excel­lence-Ansatzes steuern wollen. Mitar­beiter, die in solchen Projekten tätig werden sollen.

Leaders for Excel­lence

Das Trai­ning erar­beitet die wesent­li­chen Fähig­keiten zur Vorbe­rei­tung eines Assess­ments in der eigenen Orga­ni­sa­tion. Die Enabler Map wird anhand der Busi­ness Excel­lence Matrix vorge­stellt. Das Trai­ning ergänzt die Inhalte des Trai­nings „Journey-to-Excel­lence“ und schließt mit dem Original-Zerti­fikat „Leaders-for-Excel­lence“ der EFQM ab.

Ziel­gruppe

Führungs­kräfte und Mitar­beiter, die das Excel­lence-Umset­zungs­pro­jekt führen/unterstützen sollen.

Update-Trai­nings zum EFQM-Modell 2020

Wir bieten für die Asses­soren des Ludwig-Erhard-Preises und für den Anwender, der nur das neuen Modell kennen­lernen möchte eine Reihe eintä­giger Veran­stal­tungen an. Mit dem Besuch einer dieser Veran­stal­tungen erfahren Sie die die wesent­li­chen Neue­rungen und deren Bedeu­tung für den Bewer­tungs­pro­zess. Diese Veran­stal­tungen finden Sie unter dem Titel „Update zum neuen Modell 2020“ in unserem Shop.

Für Anwender, die sich vertieft mit der Bedeu­tung des neuen Modells für die gestal­te­ri­sche Tätig­keit in der Orga­ni­sa­tion befassen wollen, haben wir am 27.-28. Januar 2020 einen Work­shop in Frank­furt im Angebot. In dieser Veran­stal­tung lernen Sie auch die neue Fall­studie der Initia­tive kennen, die uns thys­sen­krupp Hohen­lim­burg GmbH freund­li­cher­weise zur Verfü­gung stellt. In diesem Work­shop sind wir sehr prak­tisch tätig und vermit­teln Über­le­gungen, durch welche Vorge­hens­weisen die Gedanken des neuen Modells reali­siert werden können. Detail­ierte Infor­ma­tionen zum Work­shop finden Sie eben­falls unter „Trai­ning“.

Wer das offi­zi­elle Zerti­fikat der EFQM benö­tigt, sollte bevor­zugt die Ausbil­dung in Brüssel buchen, Das ist speziell den Asses­soren des euro­päi­schen Preises zu empfehlen. Die Initia­tive wird bei Bedarf dieses Trai­ning auch in deut­scher Sprache anbieten. Es ist jedoch im Kontext der Absicht am euro­päi­schen Preis als Assessor tätig zu werden nahe­lie­gender die engli­sche Fass­sung des Modells zu disku­tieren. Diese Trai­nings finden Sie auf der Home­page der EFQM.

Anwender-Trai­ning

Das Anwender-Trai­ning ist ein Inhouse-Trai­ning, dass wir Mitglie­dern und Kunden als Option anbieten.

Es wird empfohlen, um eine größere Zahl von Mitar­bei­tenden mit dem Excel­lence-Ansatz bekannt zu machen und die Mitar­beit auf einfa­chem Niveau zu ermög­li­chen.

Das eintä­gige Trai­ning vermit­telt

  • ein Verständnis des Excel­lence-Ansatzes
  • ein Bild, wie die Umset­zung erfolgt (zusammen mit einem Vertreter der jewei­ligen Orga­ni­sa­tion)
  • metho­di­sche Fähig­keiten, die gebraucht werden, um unter­stützen zu können.

Dazu zählt RADAR, das Aufbe­reiten von Infor­ma­tionen und das Bereit­stellen geeig­ne­teter Kenn­zahlen

Das Trai­ning kann je nach Wissen­stand der Gruppe und Bedarf des Unter­neh­mens ange­passt werden.

Es wird mit den Unter­lagen der jewei­ligen Orga­ni­sa­tion gear­beitet, so dass keine Trans­fer­leis­tung der Teil­nehmer nötig ist.

Das Trai­ning kostet pauschal 2.500,- Euro zzgl. MwSt. und Reise­kosten für bis zu 20 Teil­nehmer. Bei Bedarf kann eine Teil­nahme-Beschei­ni­gung ausge­stellt werden.

Konzep­ti­ons­work­shop

Sie erhalten von uns bei Inter­esse die Liste mit den rele­vanten Aspekten zur Vorbe­rei­tung.
Anschlie­ßend wird gemeinsam mit der Geschäftsführung/Leitung bespro­chen, wie die ersten Schritte der Umset­zung für die spezi­fi­sche Organsia­tion aussehen. Am Ende steht ein Projekt­plan für die Einfüh­rung und ein grobes Bild der Ausgangs­si­tua­tion.

Es gelingt in der Regel die genannten Arbeits­schritte an einem Tag zu erar­beiten.
Weitere Details können Sie bei Inter­esse gerne bei Dr. André Moll unter am@ilep.de erfragen.

Der Konzep­ti­ons­work­shop kostet inkl. Vor- und Nach­be­rei­tung 4.500,- Euro zzgl. MwSt. und Reise­kosten.

Der Beginn der Einfüh­rung des Excel­lence-Ansatzes in einer Orga­ni­sa­tion bedingt eine umfas­sende Planung aller Schritte.

Der Ausgangs­punkt ist eine ca. 4-stün­dige Ermitt­lung der wesent­li­chen Aufsetz­punkte für die Einfüh­rung.

Der Status von Vorgehen, wie

  • dem Projekt­ma­nage­ment,
  • dem Prozess­ma­nage­ment,
  • der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung,
  • dem Control­ling und
  • der internen Kommu­ni­ka­tion

und diversen weiteren Aspekten werden beleuchtet.

Indi­vi­du­elle Inhouse-Trai­nings

Die Initia­tive bietet – mit Ausnahme des Master-Asses­soren-Trai­nings – alle Trai­nings auch als Inhouse-Trai­nings an. Vorteil des Inhouse-Trai­nings ist die Chance, dass der Trainer die Inhalte stets auf das eigene Unter­nehmen bezieht und so ausge­wählt ist, dass er einen möglichst großen Bezug zu Ihrem Unter­nehmen hat.

Ziel­gruppe

Gruppen von Mitar­bei­tern und Führungs­kräften einer Orga­ni­sa­tion. Ab ca. sechs Personen lohnt sich ein Inhouse­trai­ning.